Willkommen im Blog

In diesem Bereich schreibe ich von Zeit zu Zeit über alles Mögliche und Unmögliche. Was mich gerade bewegt, aufregt, besondere Erlebnisse. Vor allem aber einiges zum Thema Fotografie, Bildbearbeitung und Komposition. Schaut also immer wieder mal vorbei und seht was es Neues gibt.

 

Viel Spaß in meinem Blog!

 


Holzbachschlucht im Westerwald

An Fronleichnam 2016 haben wir spontan beschlossen endlich mal die Holzbachschlucht im Westerwald zu besuchen. Bestärkt wurden wir durch die Wiederholung der  Wunderschön Westerwaldsendung im HR Fernsehen.  Bei der Holzbachschlucht handelt es sich um einen ca. 3,5km langen, wunderschön angelegten und guten gesicherten Rundwanderweg.  Die Brücken und Übergänge aus Holz sind allesamt rutschfest.  Ohne festes Schuhwerk mit Profilsohlen sollte die Schlucht jedoch trotzdem nicht durchwandert werden! Auch Kinderwagen sind hier definitiv fehl am Platz da der Weg an einigen Stellen zu einem sehr engen Pfad wird.

mehr lesen 1 Kommentare

Bad Camberger Scheibebreu

Foto des fertigen Gerichts
Bad Camberger Scheibebreu angerichtet

Scheibebreu ist hessisch und bedeutet übersetzt Scheibenbrühe. Die Scheiben sind Kartoffeln. Das Gericht wird in der Gegend um Bad Camberg auch heute noch regelmäßig gegessen. Früher  war der Samstag der Einkaufstag der Familie. Da blieb zum Kochen nicht viel Zeit. Daher gab es an diesem Tag meist Gerichte die gut vor-  oder schnell zuzubereiten waren. Dicke Suppen wie Linsensuppe, Erbsensuppe, Pichelsteiner oder besagte Scheibebreu sind einige Beispiele dafür. 

 

Die Scheibebreu ist ein einfaches, sehr schmackhaftes hessisches Gericht mit nur wenigen Zutaten. Früher sagte man immer das ist ein "Arme Leute Essen". Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und wenige Gewürze genügen für dieses gut bürgerliche Gericht. Am besten kocht man die Pellkartoffeln am Vortag und lässt sie über Nacht auskühlen. Sie verlieren so einiges an Stärke und bleiben in der Brühe fester. Auch Bratkartoffeln gelingen mit dieser Methode besser. Bei uns macht die Breu  immer noch meine mittlerweile 85jährige Schwiegermutter. Heute konnte ich endlich einmal zuschauen und Fotos machen. Mit viel Geduld und Überredung konnte ich ihr sogar das Rezept entlocken.  :)

mehr lesen 1 Kommentare

Kurzurlaub an der Nordseeküste

Es war wirklich an der Zeit für einen Kurzurlaub. Weg von dem alltäglichen Stress. Mal ein paar Tage die Begriffe SLA’s, Projekte, Meetings etc. vergessen. Wieder einmal Seeluft riechen, das Kreischen der Möwen hören, fangfrischen Fisch essen und die Kutter bei der Hafeneinfahrt beobachten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Das Foto mit dem Loch

Die letzte Teilnahme an  einer Happy Shooting Aufgabe ist schon einige Zeit her. Als in der vorletzten Folge das Thema Loch zur Aufgabe ernannt wurde, ratterten mir sofort einige Gedanken durch den Kopf. Vogel Nistkasten, Eisvogel Nisthöhle, Specht Loch, Maulwurfshaufen (Dreckloch), Tunnel, Abfluss, Wasserhahn von unten und viele andere mehr.

 

Ich habe so einiges an Löchern auf die SD Card gebannt aber nichts hat mich richtig zufriedengestellt .

Am Sonntag fiel dann der Blick auf meine Gitarre im Ständer. Kaum zu glauben in der Mitte befindet sich ein Loch. Kurz überlegt und die Kamera aus der bereits für den Sonntags Foto Spaziergang gepackten Tasche gezogen. Doch wie bekommt man eine interessante Aufnahme eines Loches hin? Und was ist eigentlich ein Loch? Luft, Leere, Dunkelheit, nichts.

mehr lesen 0 Kommentare